Designed and built with care, filled with creative elements

Top
Image Alt

Schule

  /  Schule

Teilgebundene Ganztagesschule

Im Mittelpunkt unserer Pädagogik steht das selbsttätige Lernen des Kindes, das durch ein Bewegungs- und Begegnungsprogramm sowie zahlreiche Praxisprojekte gefördert wird. Unsere Schüler lernen bereits ab der ersten Klasse die Fremdsprachen Englisch und Spanisch. Der Unterricht ist über den Tag verteilt in gesunder Abwechslung zwischen theoretischem Lernen, praktischem Anwenden und Bewegung in Form von Sport, Eurythmie, Gartenbau und Werken.
Für die Schüler*innen der Unterstufe bieten wir täglich nach Schulschluss die Möglichkeit einer Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr an. Ab der fünften Klasse kommen die Schüler*innen verbindlich in die teilgebundene Ganztagsschule. In den angebotenen Übstunden wird der Stoff wiederholt, Hausaufgaben werden unter Betreuung gemacht und Interessensschwerpunkte vertieft. 

Schulabschlüsse

Unsere Schule bietet nach zwölf Schuljahren auf Basis der Waldorfpädagogik die einjährige Vorbereitung auf die Abschlüsse Mittlere Reife und Abitur an. Den Prüfungsbedingungen der Realschulordnung (RSO) und der Gymnasialen Schulordnung (GSO) gemäß haben Privatschüler und sogenannte “externe Bewerber” teils andere Kriterien zu erfüllen als Schüler einer städtischen oder staatlichen Schule. Das Zeugnis stellt die staatliche Schule aus, die uns vom Ministerialbeauftragten zugewiesen wird und für den Prüfungsablauf verantwortlich zeichnet. Für beide Abschlussklassen bestehen Aufnahmebedingungen.

Mittlere Reife
Geprüft werden sieben Fächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, Kunst, Sachkunde/Ethik, Geschichte, Chemie/Physik,
Abitur
Geprüft werden acht Fächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, Kunst/Musik, Geografie, Chemie/Biologie, Spanisch, Geschichte.
Es können von unserer Schule nur Fächer angeboten werden, für welche genehmigte Fachlehrer*innen vorhanden sind.

Schulstruktur

Die Freie Waldorfschule München Südwest ist eine vorstandsgeführte, öffentliche Schule in freier Trägerschaft, gegründet von Eltern, die Waldorfpädagogik als wesentliches Element der Erziehung ihrer Kinder verwirklicht sehen wollen. Sie ist eine Initiative in der Gestaltung des sozialen Miteinander. Die Grundlagen für einen gesunden Gesamtorganismus unserer Schule liegen in der Verantwortung aller Eltern und Lehrer. Sie werden durch geistige, soziale und finanzielle Beiträge erreicht und sind von allen Beteiligten verantwortungsvoll und gemeinsam zu erarbeiten und weiter zu entwickeln.

Schulgeld

Der finanzielle Elternbeitrag bildet das materielle Fundament für den Bestand unserer Schule, der unter Berücksichtigung der staatlichen Fördermittel für jedes Schuljahr im Voraus vom Finanzkreis errechnet wird. Die Schule braucht um ihre Ausgaben im laufenden Schulbetrieb zu decken, ein Schulgeld von monatlich 300 Euro pro Kind sowie eine Spende im Rahmen der Selbsteinschätzung zur Unterstützung der Solidargemeinschaft – Ihre Spende dient der Solidargemeinschaft unserer Freien Waldorfschule und ist für den sozialen Ausgleich in der Elternschaft von herausragender Bedeutung. Dieser Patenschaftsfond ermöglicht, dass kein Kind aufgrund der Einkommensverhältnisse seiner Eltern ausgeschlossen wird. Das Beitragsgespräch findet am Ende des Auswahlprozesses ohne Lehrer und nur mit Vertreter*innen des Beitragskreises statt, Ihre Auskünfte werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Zum Aufbau der Schule ist zusätzlich eine Elterneinlage erforderlich.

Das Schulgeld kann als Sonderausgabe steuerlich abgesetzt werden (derzeit 30%). Die Spenden sind grundsätzlich zu 100% als Sonderausgabe steuerlich absetzbar.

Schulbau

Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich viel getan am Mehrgenerationenplatz Forstenried mit seinem Waldorfkinderhaus (75 Betreuungsplätze), der Waldorfschule und der WOGENO Wohnanlage (74 Wohneinheiten).
Schon jetzt bildet die Schule mit ihren großzügig gesetzten, teils farbigen Gebäudeensembles einen städtebaulich markanten Punkt im Quartier.
Im Herbst 2019 wurde eine Einfach-Turnhalle eingeweiht, neben dem Schulsport steht die Halle auch für Sportgruppen aus der Nachbarschaft und örtlichen Turnvereinen offen. Seither erfolgt der Neubau des Mittel- und Oberstufengebäudes in Holzbauweise mit Fertigstellung im März 2021. Der Entwurf richtet sich nach dem Münchner Lernhausmodell, das wenige Klassenzimmer und einen Gruppenraum rund um einen Aufenthalts-, Lern- und Bibliotheksraum vorsieht.
Das Ensemble, das den Mehrgenerationenplatz künftig an der Züricher Straße, Ecke Drygalskiallee optisch einfassen wird, soll zuletzt durch ein Veranstaltungszentrum mit Musiksaal, zwei Eurythmieräumen, Foyer, Großem Saal und großzügigen Dachterrassenanlagen ergänzt und verbunden werden. Das Theater mit professioneller Bühne und ca. 480 Besucherplätzen in Parkett, Hochparkett und Galerie wird auch für das Viertel und die Stadt offen stehen. Entlang der Drygalskiallee ist eine Erweiterung der öffentlichen Grünanlagen geplant. Der Baukreis der Schule verhandelt mit der Stadtverwaltung über eine Nutzungsvereinbarung, die den Bewohnern des Stadtviertels hier auf Teilflächen Nutzgärten und der Schule Gartenbauflächen ermöglicht. Auch ein Kreativspielplatz könnte eingerichtet werden, den Nachbarn und Initiativgruppen außerhalb der Schulzeiten zum Spielen, für Feste oder Ferienspielaktionen nutzen können. Somit wird sich das Projekt, neben den bisherigen öffentlichen Frühlings- und Adventsmärkten, durch sein Nutzungskonzept zunehmend mehr in das Stadtviertel integrieren.

Sponsoring

Fördern Sie das Mit- und Füreinander der Generationen! Die Freie Waldorfschule München Südwest ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule für Grundschule und Gymnasium. Sie ist keine Eliteschule, sondern eine Solidargemeinschaft.
Auf Grund des Schulfinanzierungsgesetzes in Bayern ist die Schule auf Schulgeld, Darlehen, Einlagen und Spenden angewiesen. Vor allem am Anfang, da eine Vollförderung erst nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Abiturjahrgängen möglich ist. Theatersaal, Sporthalle und Werkstätten sind pädagogisch sehr wertvoll, jedoch gar nicht förderfähig…
Mit dem Mehrgenerationenplatz München Südwest hat die Waldorfschule eine bislang in Deutschland einzigartiges soziales Projekt ins Leben gerufen. In seiner ganzen Vielfalt leben kann es aber nur mit Ihrer Unterstützung. Diese Projekte warten auf Ihre Spenden.

Förderverein

Wenn Sie schon immer aktiv Ihre Umgebung gestalten, die Erziehung und Bildung Ihres Kindes mitbegleiten oder wenn Sie einfach nur einen guten Zweck für unsere Gesellschaft wahrnehmen wollen, dann treten Sie jetzt unserem Förderverein für die Freie Waldorfschule München Südwest bei. Mit Ihrem Mitgliedsbetrag tragen Sie zu einer wichtigen Facette in der bayrischen Bildungslandschaft bei und sind stimmberechtigtes Mitglied unseres Vereines.

Begeistert?

Dann freuen wir uns über Ihre Spende!

KSK München Starnberg Ebersberg
IBAN: DE207025015000171769 34
BIC: BYLADEMIKMS

Bitte immer den Verwendungszweck angeben.
Sie erhalten hier Ihre Spendenbescheinigung!